Mango: Ein tropisches Obst mit vielen positiven Wirkungen

Wie die Mango auf die Gesundheit wirkt
Mango

Die Mango ist ein tropisches Obst, das man schon seit geraumer Zeit in den Regalen tschechischer Geschäfte finden kann. Sie wächst auf dem Mangobaum, einem immergrünen Baum aus der Familie der Sumachgewächse, als dessen ursprüngliche Heimat Süd- bzw. Südostasien gilt. Die Früchte können bis zu 2 kg schwer sein. Hervorzuheben sind vor allem die positiven gesundheitsfördernden Wirkungen der Mango, weshalb sie wenigstens hin und wieder in jedem Haushalt auf den Tisch kommen sollten.

Wie die Mango auf die Gesundheit wirkt

Die Mango ist eine perfekte Quelle vieler wichtiger Wirkstoffe. Zu nennen wären vor allem die Vitamine A, B, C und E, Beta-Carotin (Provitamin A), Ballaststoffe und eine Reihe von Mineralen, wie etwa Kalium, Phosphor und Kalzium. Viele dieser Stoffe wirken wie Antioxidanzien, was bedeutet, dass sie in der Lage sind, vor freien Radikalen zu schützen, und ebenso vor einer Alterung und Degenerierung der Zellen, sodass sie also der Verjüngung des Körpers förderlich sind. Durch den Verzehr der Mango kann man zudem den ganzen Organismus reinigen, was durch die Anwesenheit des bereits erwähnten Kaliums möglich ist, das den Wasserhaushalt im Körper regulieren kann.

Sollten Ihnen Nervosität, Schlaflosigkeit, Gereiztheit und sonstige psychische Beschwerden, einschließlich Depressionen, zu schaffen machen, können wir Ihnen den Verzehr von Mango nur empfehlen. Aber durchaus auch in anderen Fällen. Die Frucht des Mangobaums hilft auch dabei, so manchen Krankheiten (z.B. der Grippe) vorzubeugen, denn sie stärkt auch das Immunsystem des Körpers. Außerdem sorgt die Mango für gesunde Knochen, Haut und Kopfhaare. Einen positiven Einfluss hat sie auch auf das Sehvermögen und die Funktion der Schilddrüse. Und wir ergänzen noch, dass sie nicht viele Kalorien hat. Sollten Sie also gerade Diät halten, können Sie dieses Obst unbesorgt in Ihren Speisezettel aufnehmen.

Das sollten Sie wissen: Man sollte es mit dem Mango-Verzehr nicht übertreiben, denn aufgrund des hohen Vitamin-A-Gehalts könnte es zu einer sog. Hypervitaminose kommen. Zudem haben wir es hier mit einem ausgesprochenen Allergen zu tun, vor allem wegen der Rinde.

Mango in der Küche: Was man aus ihr zubereiten kann

Möglichkeiten bieten sich hier wirklich viele, denn bei der Mango handelt es sich um ein sehr saftiges Obst mit einem angenehmen Geschmack. Wie bei anderen Früchten gilt auch hier: am besten in reifem Zustand und möglichst frisch konsumieren. Warm aufbereitet werden muss sie nicht, auch eine Kombination mit anderen Lebensmitteln ist möglich. Man findet die Mango häufig in gesunden Salaten oder als geschmacklichen i-Punkt verschiedener anderer Speisen. Und nicht zuletzt ist die Mango ein perfektes Obst für die verschiedensten Getränke.

Rezept für einen gesunden Obstsalat mit Mango: Mango schälen, zusammen mit ihr noch zwei Bananen und Apfelsinen. Diese Ingredienzien dann noch mit zwei Äpfeln schälen, klein schneiden und in eine Schüssel geben. Nun geben wir noch Weintrauben (ca. 300 bis 400 g), Ananas und Mandarinchen dazu. Die beiden letztgenannten Obstsorten können auch aus der Dose kommen (jeweils 1 Konserve genügt). Dann nur noch kühlstellen und vor dem Servieren abschmecken und mit Sahne verzieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*