Der Affenbrotbaum (Baobab) hilft bei so manchen Zimperlein

Lateinischer Name: Adansonia

Baobab
Der Affenbrotbaum

Angesichts des in der Tat hohen Gehalts an Antioxidantien trägt der Affenbrotbaum zu einem effektiven Kampf gegen freie Radikale bei, wobei er hilft, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Nicht zu vergessen ist auch seine positive Wirkung auf die Haut……

Vorkommen: Der Affenbrotbaum bzw. Baobab steht für eine Gattung von Bäumen, die in relativ weitentfernten Regionen beheimatet sind, nämlich in Afrika und Madagaskar sowie in Australien.

Beschreibung und Wirkstoffe: Es handelt sich hierbei um einen periodisch laubabwerfenden Baum aus der Familie der Malvengewächse. Er kann eine Wuchshöhe von bis zu 30 Metern erreichen. Interessant ist er jedoch vor allem dank seines Aussehens. Im Vergleich zur Baumkrone nämlich besitzt er einen extrem dicken Stamm. Die Blätter sind wechselständig angeordnet. Die großen Blüten öffnen sich bei der Abenddämmerung. Die Früchte weisen eine eiförmige bis zylindrische Form auf. Von den bedeutendsten Wirkstoffen dieses Baumes sind vor allem die Vitamine, vor allem Vitamin C, Ballaststoffe, Aminosäuren, Pektin, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor zu nennen.

Nützliche Bestandteile: Verwendet wird vor allem die Frucht.

Der Affenbrotbaum und seine Wirkstoffe

Von allen Baobab-Arten werden hinsichtlich der Wirkstoffe vor allem der Afrikanische Affenbrotbaum (Adansonia digitata) verwertet, der in den tropischen Regionen Afrikas beheimatet ist. Seine Früchte nämlich haben einen positiven Einfluss auf den Verdauungstrakt, sodass sie also wesentlich zu einer guten Verdauung beitragen. Darüber hinaus helfen sie, den richtigen Cholesterinspiegel aufrechtzuerhalten und wirken mithin auch präventiv gegen kardiovaskuläre Erkrankungen. Dazu tragen sie im Übrigen auch noch durch weitere Eigenschaften bei, sie helfen nämlich, den richtigen Blutdruck und ebenso den richtigen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten.

Baobab
Der Affenbrotbaum

Angesichts des in der Tat hohen Gehalts an Antioxidantien trägt der Affenbrotbaum zu einem effektiven Kampf gegen freie Radikale bei, wobei er hilft, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Nicht zu vergessen ist auch seine positive Wirkung auf die Haut, wobei er ausgezeichnet gegen Falten eingesetzt werden kann, und auf die Verteidigungsfähigkeit des Organismus. Darüber hinaus handelt es sich hierbei um ein hervorragendes Produkt für Sportler, denn er versorgt den Körper mit Energie und ist zudem auch an seiner Regenerierung beteiligt. In seiner Heimat wird der Affenbrotbaum auch bei hohen Temperaturen verwendet, und hervorragend wirkt er auch bei Ruhrerkrankungen.

In welcher Form ist der Affenbrotbaum erhältlich?

In der Tschechischen Republik sind die Früchte des Affenbrotbaums in Pulverform erhältlich. Das Pulver sollte nach Möglichkeit aus der rohen Frucht bestehen, damit nichts von seinen ausgezeichneten Eigenschaften verlorengeht. Wenn Sie also im Geschäft nach ihm suchen, sollte eben diese Voraussetzung erfüllt sein. Und was macht man dann mit diesem Pulver? Da gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Sie können das Pulver beispielsweise bestimmten Getränken, wie Säften und Smoothies, oder aber verschiedenen Speisen, wie Mehlspeisen, Marmeladen oder Puddings beimischen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*